Anti-Giftköder-Training

Leider werden immer wieder Fälle bekannt, bei denen Hundehasser Giftköder auslegen und Hunde nach ihrer Aufnahme daran sterben. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Hund alles auf seinem Spaziergang Gefundene liegen lässt, auch wenn es für ihn noch so lecker zu sein scheint. Hierzu gehören neben den Giftködern auch andere Köder, die z.B. mit Rasierklingen oder Stecknadeln präpariert sind, aber auch Essensreste oder andere für den Hund verwertbare Dinge. Der bewusst erlernte eigenständige Verzicht darauf bewahrt Ihren Hund unter Umständen vor gesundheitlichen Problemen, wie Magen-Darm-Verstimmungen, Parasitenbefall oder schlimmstenfalls vor dem Tod durch Gift- oder Fremdkörperköder.

Ist der Appetit Ihres Hundes trotz intensiven Trainings einmal doch zu groß und er erliegt der Versuchung, können Sie auf weitere von uns vermittelte Techniken erfolgreich zurückgreifen, damit die Situation dennoch einen positiven Ausgang nimmt.

Fragen?

Sie haben Fragen zu diesem Angebot? Beispielsweise was die Teilnahme kostet oder zu welchen Terminen das Angebot stattfindet?

Bitte füllen Sie das Formular aus und stellen Ihre Frage. Wir nehmen dann zeitnah Kontakt mit Ihnen auf.

(Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.)

Kursanfrage

Kursanfrage